Forum
Diskussion

Das FORUM KRITIK bietet
regelmäßig alle 4 Wochen mittwochs einen öffentlichen Diskussionskreis
zu aktuellen politischen und wirtschaftlichen Themen an und solchen, die gewünscht werden.

Zeit: 4-wöchig mittwochs, 19.30 Uhr
Ort: Gaststätte Walhalla
(1. Stock, Tagungsraum)
Am Holzhof 1
93059 Regensburg
Veranstalter: FORUM KRITIK
13.02.2019
19.30 Uhr
Gelbwesten
Ein Machtkampf besonderer Art: Französische Wutbürger gegen ihren populistischen Führer
Vortrag und Diskussion
Toleranz und Meinungsfreiheit
Was sie leisten und warum sie nichts taugen
Veranstalter: FORUM KRITIK
Dienstag, 15. Januar 2019
19.30 Uhr
Leerer Beutel Konferenzsaal
Bertoldstr. 8
Regensburg

Tolerieren ist lateinisch und heißt erdulden. Die Tugend, auszuhalten und gelten zu lassen, was man nicht leiden kann, ist ein Grundwert der Demokratie. Widerstreitende Auffassungen, vorliegende Gegensätze, vermeintliche wie wirkliche, einmal zu prüfen und falls möglich auszuräumen, das kommt nicht in Frage. Man soll sie ertragen und Toleranz üben, weil andernfalls Intoleranz und Streit herrschen würden. Hader und Zwietracht sind darüber gar nicht ausgestorben. Im Gegenteil, sie kommen sogar im Namen der Toleranz auf. Die kennt nämlich Grenzen, und gegenüber Kritikern der Toleranz darf diese Tugend auf keinen Fall geübt werden.

Dabei ist der Wert Toleranz im Zeichen des Vormarsches rechter Parteien gar nicht mehr unumstritten. Während seine Anhänger das Aushalten und Gewährenlassen für die Voraussetzung gesellschaftlicher Harmonie und freier Selbstbestimmung halten, sehen rechte Kritiker darin das Ende aller Werte und verbindlichen Sitten, die ein Volk zusammenhalten und die sich mit fremden Gebräuchen und Ansichten im Land überhaupt nicht vertragen.

Recht haben beide Seiten nicht. Was Toleranz und Meinungsfreiheit leisten und warum sie nichts taugen, will der Vortrag erläutern.

Audio
Toleranz und Meinungsfreiheit
Was sie leisten und warum sie nichts taugen
Aktuell
Literatur
Zeitschrift
Audio
Die EU in Zeiten von "America first!"
Das imperialistische Konkurrenzprojekt „Europa“ in der Krise